VITA

  • 1973 | geboren in Wien
  • circa 1980 | ersten „Tatort“ im Fernsehen gesehen, heimlich aus seinem Versteck und von den Eltern unbemerkt
  • 1984 | erbt die SUPER 8 Film-Ausrüstung des Großvaters und filmt mit seinem jüngeren Bruder und Freunden erste Abenteuer in den Schulferien
  • 1991 | Gewinner des Fotowettbewerbs „Wien ist anders“, prämiert durch den damaligen Bürgermeister Dr. Helmut Zilk | Matura im Theresianum in Wien
  • 1993 | Chauffeur und „Mädchen für (fast) alles“ der amerikanischen Licht-Crew bei Walt Disney’s „The Three Musketeers
  • ab 1994 | Clapper-Loader
  • ab 1997 | Focus Puller
  • 1999 | Erste Mitarbeit bei einem „Tatort“ als Focus Puller
  • ab 2007 | Camera Operator | Erste Mitarbeit bei einem „Tatort“ als Camera Operator
  • 2008 | Erster Film als DoP mit dem Titel „Europe for President
  • 2009 | „Europe for President“ gewinnt den Hauptpreis „Silver World Medal – Television Documentary and Information Programs“ bei den New York Festivals Film & TV Awards
  • ab 2010 | 2nd Unit DoP für zwei Staffeln „SOKO Donau – Wien“
  • 2015 | Erster „Tatort“ als DoP mit dem Titel „Sternschnuppe“ | Der Kinofilm „Planet Ottakring“ feiert seine Premiere
  • 2016 | „Tatort – Sternschnuppe“ übertrifft bei seiner Erstausstrahlung am 07. Februar 2016 den Quotenrekord aus 1995 | „Planet Ottakring“ gewinnt beim NOTTIFF (Nottingham International Film Festival) die Preise für „Best International Feature“ und „Film of the Festival“
  • 2017 | „Planet Ottakring“ erhält beim MANIFF (Manchester International Film Festival) eine „Jury Special Mention“ für das hervorragende Drehbuch von Mike Majzen
  • 2019 | Wieder als DoP bei „SOKO Donau – Wien“, für Regisseurin Sophie Allet-Coche